Schloss Sychrov

Entfernung: 22 km
Das nordöstlich der Stadt Turnov liegende, neogotische Schloss zieht viele Touristen an. Sein märchenhaftes Exterieur ist auch für die Filmleute attraktiv und daher erschien Sychrov in mehreren Märchen- sowie sonstigen Filmen. Das Schloss ist in einer wunderschönen Parkanlage eingebettet, in der verschiedenste Kulturveranstaltungen stattfinden. Zu den beliebtesten zählen sich alljährlich die Schottischen Spiele.

Offizielle Webseiten der Burg: www.zamek-sychrov.cz

 

Schloss Mnichovo Hradiště

Entfernung: 3 km
Die Schlossanlage von Mnichovo Hradiště stellt einen großartigen Adelssitz der Barockzeit dar, die in einer nur wenig geänderten Gestalt erhalten geblieben ist. Der berühmte Feldherr Albrecht von Wallenstein erwarb diesen Sitz 1623 durch Konfiskation. Der Sitz gehörte jahrhundertelang dem Adelsgeschlecht Waldstein. Seit 1966 wird das Schloss vom Zentrum für staatliche Denkmalpflege und Naturschutz des Landkreises Mittelböhmen verwaltet.

Offizielle Webseiten der Burg: www.mnichovo-hradiste.cz

 

Schloss Hrubý Rohozec

Entfernung: 21 km
Das Schloss Hrubý Rohozec befindet sich im gleichnamigen Ort am nordwestlichen Rand der Stadt Turnov. Die um 1280 erbaute, ursprüngliche Burg "Rohozec" wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals umgebaut. Der letzte Umbau - im Empirestil - erfolgte im 19. Jahrhundert unter dem Adelsgeschlecht Desfours. Der vorletzte Schlossinhaber, Nikolaus-Wladimir Des Fours-Walderode lebte im Schloss zusammen mit seiner Gattin Gabriele Karoline und deren Söhnen Maximilian und Louis bis zu den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Ofiizielle Webseiten der Burg: www.hruby-rohozec.eu

 

 

Studený průchod (Kalter Durchgang)

Als "Studený průchod" wird die Felsenge in den Příhrazské skály (Pschichraser Felsen) bezeichnet. Ihren Namen erhielt sie nach der kalten Luft, die sich dort auch in den Sommermonaten hält. Auch beim heißen Wetter geht die Temperatur im Kalten Durchgang kaum über 10 °C hinaus. Die Felsenge entstand durch die Verschiebung einer Randscholle des Sandsteinmassivs "Mužský". Sie ist 125 m lang und ihre Höhe beträgt bis zu 15 m. Während der preußisch-österreichischen Kriegen wurde oberhalb der Felsenge eine Artilleriebatterie erbaut, die die Straße von München nach Turnov bewachen sollte. Sie wurde jedoch von den preußischen Truppen angegriffen und zu einem Sturm gezwungen, siehe dazu die Information zum Gipfel Mužský.

 

Kloster Hradiště nad Jizerou

Die vermutlich im 12. Jahrhundert gegründete Ortschaft befindet sich dicht am Rande von Český ráj. In den historischen Urkunden wurde sie insbesondere im Zusammenhang mit einem der ersten Zisterzienser Kloster bei uns erwähnt, das 1144 gegründet worden war. Die Ortschaft (sowie das Kloster) wurden ursprünglich nach einer Burgstätte aus der Halstattzeit benannt. Die aktuelle Bezeichnung Klášter Hradiště nad Jizerou stammt erst aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts.

 

Burg Kost

Entfernung: 20 km
Die gewaltige und sehr gut erhaltene Burg befindet sich in der Nähe der Stadt Sobotka. Die Burg steht - ganz untypisch - weder auf einem hohen Berg noch auf einem Ausläufer, sondern in einem Tal, jedoch auf einem Felsblock. In der Geschichte förderte diese Tatsache den Ruf einer uneinnehmbaren Burg. Kost steht im Schnittpunkt des Tals "Plakánek", das sehr romantisch und einzigartig für die gesamte Gegend von Český ráj (Tschechisches Paradies) ist.

Offizielle Webseite der Burg: www.hrad-kost.cz

 

Burg Bezděz

Entfernung: 25 km
Die Burg ist Wahrzeichen und Dominante der sgn. Mácha´s Gegend. Dieses den Mácha See umliegende Gebiet ist besät von kleinen Felsen in tiefen Kieferwäldern. Die Burg Bezděz ragt auf dem höheren Gipfel von zwei zusammenhängenden Bergen und ihr Umriss ist insbesondere den Lesern der Kinderzeitschrift "Čtyřlístek" (Kleeblatt) gut bekannt.

Offizielle Webseiten der Burg: www.hrad-bezdez.eu

 

Humprecht

Entfernung: 21 km
Auf dem gleichnamigen Berg in der Nähe der Stadt Sobotka steht das kleine Jagdschloss Humprecht. Es diente als Sommerresidenz des kaiserlichen Botschafters in Venedig, Humprecht Johann Czernin von Chudenitz. Der Bauentwurf im Stil des Manierismus mit Spätrenaissance- und Frühbarockelementen wurde von Carlo Luragho erarbeitet. Der goldene Halbmond auf der Spitze löste 1829 das ursprüngliche verrostete slawische Kreuz auf Grund der Sagen über die türkische Gefangenhaltung von Hermann Czernin ab.

Offizielle Webseiten der Burg: www.humprecht.cz

 

Drábské světničky

Der Komplex "Drábské světničky" befindet sich am südlichen Rand des Český ráj. Er ist Teil eines Felsmassivs, der sich über der flachen Gegend der Region Mladá Boleslav erhebt. Das Felsmassiv von Drábské světničky und Příhrazské skály ist die erste Dominante, auf die Sie auf der Durchreise ins "Böhmischen Paradies" stoßen.

 

Berg Mužský

Der Basaltberg Mužský (463 m ü. M.) ist der höchste Punkt des Bezirks Mladá Boleslav, Landkreis Mittelböhmen. Infolge der selektiven Erosion wurde ein durch einen tertiären Vulkanausbruch entstandener Basaltgang auf dem Gipfel freigelegt. Die Eruption riss den riesigen Sandsteinfels und füllte den Durchbruch mit glutflüssigem Magma. Die seitlichen Abhänge am Gipfel dieses Riesenvulkans bilden die Felsstädte Příhrazy, Drábské světničky, Valečov und Drhleny.

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

Built with HTML5 and CSS3, Copyright © 2014 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UK Bookmaker http://f.artbetting.net
BIGTheme - Free Templates